Zurück
  •  
  • Artikel 1 VON 2

Bonginator - The 1986 Doink City Massacre Vinyl 10" | solid pink / solid purple marble

31.05.2024 Art. Nr.: TR 037LP Testimony Records
  • Beschreibung

Beschreibung

Willkommen in der Welt von BONGINATOR, wo musikalische Brutalität auf bizarre Science-Fiction-Themen trifft! Tauche mit der Debüt-EP „The 1986 Doink City Massacre“ in die dunklen und verdrehten Death Metal-Klangwelten der unerbittlichen BONGINATOR ein. Diese mit knochenbrechender Intensität kreierte EP verkörpert die Essenz des Death Metal mit einer einzigartigen Mischung aus Aggression und experimentellem Flair. BONGINATOR nehmen dich auf eine raue Reise durch die klangliche Unterwelt mit, in der jedes Riff eine Waffe und jeder Growl eine Deklaration des Chaos ist. Du kannst die musikalische Entwicklung der Band leicht nachvollziehen, da du auf dieser EP den neuen Titel „Blood Diner“ als besonderen Bonus findest. „The 1986 Doink City Massacre“ ist kein typisches Death Metal-Erlebnis. Getreu ihrem Namen integrieren BONGINATOR unkonventionelle Elemente und sprengen die Grenzen des Genres. Mach dich bereit für umwerfenden, frischen Death Metal mit einer humoristischen Note bei den Texten. Auf „The 1986 Doink City Massacre“ beginnt die Handlung, die an (einen kommenden Film?) „Stoners vs. Aliens“ erinnert. Verpasse nicht die Chance, ein Stück dieses musikalischen Chaos zu besitzen, das auf hübsches pink- und lilafarbenes Vinyl gepresst wurde. Egal, ob du ein erfahrener Death Metal-Enthusiast oder ein neugieriger Newcomer bist, die Debüt-EP von BONGINATOR ist eine unverzichtbare Ergänzung deiner Sammlung. Machen dich bereit, das Biest in dir zu entfesseln und tauche in die klangliche Brutalität von „The 1986 Doink City Massacre“ ein. Schließe dich der Legion der Metalheads an, die bereits dem unerbittlichen Ansturm von BONGINATOR erlegen sind!

BONGINATOR sind Teil einer neuen Welle junger Death Metal-Freaks, welche die Old School-Werte des Stils übernehmen, aber einen frischen Ansatz hinzufügen. Das könnte bei denjenigen, die denken, dass das Genre nach 1986 zu aufgeschlossen geworden ist, einen Herzinfarkt auslösen, aber BONGINATOR lassen sich am besten als das fehlende Bindeglied zwischen der guten alten Zeit und dem Death Metal im Hier und Jetzt beschreiben. Metal und Gras sind eine bereits etablierte Kombination, die bereits bei so bekannten Acts wie Cannabis Corpse und Weedeater Eingang gefunden hat. BONGINATOR wurden nicht als Herausforderer dieser etablierten Bands gegründet, aber Frontmann Erik Thorstenn startete mit der starken Vision, seinen eigenen musikalischen Anspruch durchzusetzen, als er die Band im Jahr 2022 im New England-Bundesstaat Massachusetts gründete. Sich von klassischen Horror- und Action-Filmen der 80er Jahre inspirieren zu lassen, ist in dieser Szene eine Selbstverständlichkeit, aber BONGINATOR vermischen Old School Death Metal, verrückte Höhlenmensch-Riffs und den Wahnsinn des kolumbianischen Schlagzeugspiels der 90er mit der unerbittlichen Brutalität von Slayer und sogar Synth-Wave-Elementen der 80er. Obwohl BONGINATOR offensichtlich der Vergangenheit zunicken, blicken sie definitiv in die Zukunft, was ihr berüchtigter Slogan „two-stepping nein weed death“ unterstreicht.

Tracklist:
01. Intro
02. The Doinkinite
03. The Bonginators
04. Interdoob
05. War; On Drugs
06. Dank Nugulus
07. Blood Diner (Bonus Track)

Vinyl 10" (pink- und lilafarbenes Vinyl), schwarze Papierinnenhülle (500 Stück erhältlich)

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei Testimony Records.

SPKR ist ein vielfältiges, unabhängiges Medienunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Vervielfältigung, den Vertrieb und die Präsentation hochwertiger Musik und Kunst versteht.